Ausschreibungen

  • Literaturempfehlung_ Kunst & Nachhaltigkeit

    Theatre Green Book (DTHG)

    DK

    Das Theatre Green Book ist ein Praxis-Handbuch für umwelt- und sozialverträgliches Arbeiten im und am Theater. In drei Bänden legt es die Standards für nachhaltige Aufführungen, Bau und Sanierung von Theatergebäuden und für die Verbesserung von betrieblichen Abläufen fest. Die Gliederung nach Arbeitsfeldern ermöglicht das Aufteilen der Verantwortung, die klare Struktur mit kurzen Abschnitten erleichtert den Einstieg. Die möglichen Maßnahmen sind in drei Intensitätsstufen gelistet: Basiswissen für den Einstieg, Wissen für Fortgeschrittene mit weitergehenden Optionen und Spezialwissen für alle, die das Thema Nachhaltigkeit bereits konsistent in ihre Arbeit einbringen. Mit dem für jeden Band individuell zusammengestellten Toolkit könnt ihr direkt loslegen.

    Weitere Infos
  • Sonstiges_ Rat für Kunst und Kultur

    Rat für Kunst und Kultur - Aufruf zur Beteiligung!

    S

    Der Rat für Kunst und Kultur Mannheim sieht sich als Sprachrohr aller Kulturschaffenden dieser Stadt. Um eine möglichst große Bandbreite der lokalen Szene abzubilden ruft der Rat nun alle Mannheimer Kulturschaffenden auf, sich an der Initiative zu beteiligen.
    Koordiniert werden die Aktivitäten derzeit von der Arbeitsgemeinschaft Mannheimer Rat für Kunst und Kultur.
    Kontaktaufnahme möglich per Mail: info@ratfuerkunst-ma.de

    Weitere Infos
  • Literaturempfehlung_ Kunst & Nachhaltigkeit

    Kompass für nachhaltiges Produzieren

    S

    Um modellhaft Impulse zum Klimaschutz im Kulturbetrieb zu setzen, hat die Kulturstiftung des Bundes eine Reihe eigener Initiativprojekte ins Leben gerufen. Im diesem Rahmen ist ein Kompass für nachhaltige Kulturproduktion entstanden.

    Weitere Infos
  • Literaturempfehlung_ Kunst & Nachhaltigkeit

    Julie's Bicycle

    S

    Julie’s Bicycle hat ihr Wissen zum Thema Nachhaltigkeit in Kultur & Kunst im "Sustainable Production Guide" in Form von Checklisten zusammengestellt, die für jeden Bereich im Produktionsprozess gedacht sind. Die Kapitel des Leitfadens umfassen:

    Produktionsmanagement
    Beleuchtung
    Ton und AV
    Bühnenbild, Kulissenbau und Konstruktion
    Kostüme und Bühnentextilien
    Schauspieler:innen
    Kommunikation und Marketing

    Weitere Infos
  • Literaturempfehlung_ Kunst & Nachhaltigkeit

    ECO RIDER

    DK

    Wenn es für Bühnenproduktionen einen „Technical Rider“ gibt, warum dann nicht auch einen „Ecological Rider“? Der ECO RIDER des bundesverband Darstellende Künste (BFDK) bietet Orientierungshilfe für alle Beteiligten im Theater, die den Einstieg in ein nachhaltiges Arbeiten suchen. Alle Arbeitsbereiche werden angesprochen und mit praktischen Schritten versehen, sodass der BFDK ECO RIDER gleichzeitig eine Grundlage bietet, um im Rahmen einer Produktion oder Institution gemeinsam abzustimmen, welche nachhaltigen Arbeitsweisen bereits Anwendung finden und welche praktischen Maßnahmen darüber hinaus kurz- und langfristig umsetzbar sind.

    Weitere Infos
  • Information_ Kunst & Nachhaltigkeit

    culture4climate - Initiative für Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Kulturbereich

    S

    Die bundesweite Initiative Culture4Climate setzt sich mit dem Kultursektor für die Erreichung der globalen Klima- und Nachhaltigkeitsziele ein. Im Klimawandel kommt dem Kulturbereich die doppelte Aufgabe zu, in allen Kultursparten klimaschädliche Emissionen runterzufahren und sich durch kulturelle Praxis für einen Kulturwandel zu einer Nachhaltigkeitskultur einzusetzen.

    Weitere Infos
  • Beratung_ Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V.

    Coaching für Kulturvereine

    M

    Der Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V. bietet kostenfreie Beratungs- und Coachingangebote für Kulturvereine in Baden-Württemberg an, die das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst BW unterstützt.

    Mit diesem Online-Angebot sollen Kulturvereine, Orchester, Chöre und Ensembles innerhalb ihrer Angebote nachhaltig für die Zukunft gestärkt werden. Durchgeführt werden die drei Programmlinien von Expertinnen und Beraterinnen der BDB-Akademie in Staufen.

    Weiterlesen
  • Beratung_ Bundesverband freie Darstellende Künste

    Beratungsstelle Nachhaltigkeit

    DK

    Die Beratungsstelle Nachhaltigkeit des BFDK unterstützt alle Interessierte in den freien darstellenden Künsten auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz und diesen langfristig eigenständig zu gehen. In persönlichen Gesprächen werden gezielte Handlungsempfehlungen gegeben, aber auch übergeordnet die Vernetzung von Akteur*innen, Spielstätten, Förderern und Politik vorangetrieben, denn diese tiefgreifende Transformation und gesamtgesellschaftliche Aufgabe kann nur mit vereinten Kräften umgesetzt werden.

    Weitere Infos
  • Vortrag_ Kulturamt der Stadt Mannheim

    "Ästhetik & Nachhaltigkeit" mit Adrienne Goehler / Video

    S

    Video: Impulsvortrag von Adrienne Goehler & Podiumsgespräch

    Weiterlesen
  • Information_ Kunst & Nachhaltigkeit

    Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit

    S

    Das Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit ist eine spartenübergreifende Anlaufstelle für das Thema Betriebsökologie im Bereich Kultur und Medien. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien werden Pilotprojekte initiiert, begleitet, dokumentiert und kommuniziert.

    Weitere Infos
  • Vortrag_ Kulturamt der Stadt Mannheim // Kunst & Nachhaltigkeit // 29.11.2022

    Mit Kunst die Welt retten Impulsvortrag von Nicola Bramkamp

    S
    19:00 Uhr EinTanzHaus:
    29.11.2022

    Für eine nachhaltige Gestaltung der Zukunft braucht es die Künste und ihre Vorstellungskraft! Denn: sie schaffen den Rahmen, in dem zukunftsfähiges Handeln entsteht. Mit der Reihe „Kunst & Nachhaltigkeit“ lädt das Kulturamt Mannheim dazu ein, über künstlerische und ästhetische Strategien nachhaltiger Entwicklung zu diskutieren.

    „Den Klimawandel erlebbar machen, stellt die Kunst vor eine ihrer spannendsten Herausforderungen“, betont Nicola Bramkamp, die 2014 die Initiative SAVE THE WORLD gründete. In ihrem Impulsvortrag „Mit Kunst die Welt retten“ fragt die Expertin für nachhaltiges Produzieren und Kuratieren: Wie kann die Kunst aktiv zur Überwindung der Klimakrise beitragen? Wo liegt ihre besondere Qualität und Veränderungskraft? Welche Narrative, kulturellen Erzählungen und Bilder können die Künste erzeugen, um die gesellschaftliche Transformation voranzutreiben?

    Nicola Bramkamp ist Dramaturgin, Kuratorin & Dozentin. 2014 gründete sie die Art meets Science Initiative SAVE THE WORLD, die weltweit globale Zukunftsfragen in Szene setzt. Als künstleri-sche Leiterin kuratierte sie z.B. 2017 & 2018 im Auftrag der Vereinten Nationen das Kulturpro-gramm zur Weltklimakonferenz (COP). 2022 veranstaltete und kuratierte sie das Augsburger Kli-mafestival „endlich“.

    Weiterlesen
Zurück zur Hauptseite