Förderung

Das Kulturamt der Stadt Mannheim fördert die kommunalen Freien Künste auf vielfältige Art und Weise.

Neben unseren ART UP Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsangeboten, erlauben die Richtlinien zur Förderung kultureller Aktivitäten zudem die finanzielle Unterstützung von Projekten und Institutionen. Je nach Anliegen stehen unterschiedliche Förderinstrumente zur Verfügung.

Zwei Termine im Jahr markieren die Fristen zur Einreichung von Förderanträgen beim Kulturamt der Stadt Mannheim: diese sind jeweils am 31.3. und am 31.10.

Sie können sich auf der offiziellen Website des Kulturamts der Stadt Mannheim über die Förderrichtlinien informieren oder sich von den Spartenverantwortlichen in der Sprechstunde beraten lassen.

AKTUELLE LAGE - COVID-19
Aufgrund der aktuellen Lage bezüglich COVID-19 können Anträge auf Projektförderung beim Kulturamt bis zum 31.5.2020 eingereicht werden. Dies gilt für Projekte, die ab dem 3. Quartal im Kalenderjahr 2020 durchgeführt werden sollen.

Üblicherweise endet die Frist für Anträge auf Projektförderung generell bereits am 31. März.

Für Projekte, die aktuell im Zeitraum ab 20. April bis Ende Juli geplant sind, gilt weiterhin die Frist bis 31. März. Ihre Durchführung steht unter der Voraussetzung, dass sich die Corona-Lage bis zu diese Zeitpunkt ändert.
Bei Projekten, die eine Kofinanzierung erhalten, sind die Fristen der Förderpartner einzubeziehen.

Veranstaltungen, die bereits einen Bewilligungsbescheid vom Kulturamt erhalten haben und aufgrund von Corona kurzfristig abgesagt werden mussten, werden von der Verwaltung geprüft. Das Kulturamt ist bestrebt eine Lösung zu finden.
Aktuelle Informationen zum Umgang mit Projektausfälle wegen COVID-19 finden Sie auf der Seite des Kulturamtes Mannheim unter Projektausfälle durch COVID-19.

Bitte beachten Sie, dass die Ansprechpartner/innen des Kulturamtes aufgrund der aktuellen Lage bezüglich COVIS-19 vorwiegend per E-Mail erreichbar sind.

Bevorstehende Antragsfristen

  • Sonstiges // Stadt Mannheim

    Corona-Soforthilfe Programm II, Stadt Mannheim

    S
    Antragsfrist:
    30.09.2020

    **Kommunale Zusatzhilfe: Stadt Mannheim legt Corona-Soforthilfe Programm II auf** Ab sofort können Anträge für das Corona-Soforthilfe Programm II der Stadt Mannheim gestellt werden. Es folgt auf das Vorgängerprogramm, für das eine Antragstellung bis 31. Mai möglich war, berücksichtigt jedoch in seinem Zuschnitt die zwischenzeitlich veränderte Ausgangslage. Demnach sind insbesondere folgende Branchen bzw. Wirtschaftsbereiche antragsberechtigt: - Kulturveranstalter*innen mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ohne institutionelle Förderung der Stadt, (Live-) Musikspielstätten und Discotheken - Unternehmen in einem Vertragsverhältnis mit der Stadt Mannheim und mit wesentlicher Unterstützungsfunktion für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Leben Programm richtet sich an Mannheimer Selbständige, Unternehmen und Kulturveranstalter mit weniger als 50 Beschäftigen, die für das urbane Leben in bzw. für Mannheim typische und zwingende Leistungen erbringen. Vorrangig geprüft und begleitet werden alle Antragstellende, die ihre Leistungen durch die Schließung von Einrichtungen und Betätigungsfeldern in Mannheim nicht mehr erbringen können. Voraussetzung für die Gewährung der Corona-Soforthilfe der Stadt Mannheim ist, dass vorrangig die Fördermöglichkeiten aus den Programmen von EU, Bund und Land in Anspruch genommen werden müssen. Darüber hinaus müssen potenzielle Finanzierungsmöglichkeiten über Kreditinstitute sowie wirtschaftliche Einsparmöglichkeiten wie beispielsweise die Einführung von Kurzarbeitergeld ausgeschöpft werden. Die kommunale Zusatzhilfe wird in Form einer zinslosen, bedingt rückzahlbaren einmaligen Zuwendung gewährt. Bedingung für die Rückzahlung ist, dass die finanzielle Situation des Unternehmens nach der Corona-Krise eine Rückzahlung zulässt. Das Antragsformular ist auf der Internetseite der Stadt Mannheim unter www.mannheim.de/corona-soforthilfe online gestellt und dort mit einem Klick elektronisch abrufbar. Ebenso werden dort weiterführende Informationen zur Antragstellung und den erforderlichen Antragsunterlagen sowie die „Zuwendungsrichtlinie Mannheimer Corona-Soforthilfe II“ im Wortlaut veröffentlicht. Anträge können elektronisch an corona.soforthilfe@mannheim.de oder postalisch an Fachbereich Finanzen, Steuern und Beteiligungscontrolling, E 4, 68159 Mannheim gestellt werden. **Die Antragsfrist endet am 30. September 2020.** Weitere Infos

  • Projektförderung // Kulturamt der Stadt Mannheim

    Projekte im 1. Quartal 2021

    S
    Frist:
    31.10.2020

    Zuschüsse zu Projekten, Wiederaufnahmen und Gastspielen im ersten Quartal des Folgejahres (bis spätestens 30.4.) können bis zum 31. Oktober jeden Jahres beim Kulturamt beantragt werden. Ebenso können Projekte im Spätjahr des laufenden Jahres gefördert werden, sofern freigewordene Restmittel zu Verfügung stehen. In einer Sitzung im November berät das Fachteam des Kulturamtes über die Gewährung der Zuschüsse. Weitere Infos

Förderinstrumente

Gemäß der Richtlinien zur Förderung kultureller Aktivitäten stehen verschiedene Förderinstrumente zu Verfügung. Bitte beachten Sie, dass diese vereinfachte Darstellung lediglich der Übersicht dient und keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sie ersetzt die Richtlinien weder in inhaltlicher noch in rechtlicher Hinsicht.

  • Projektförderung

    Ein Projekt ist ein zeitlich begrenztes Vorhaben mit definiertem Anfang und definiertem Ende – im Kulturbereich beispielsweise eine Theaterpremiere, ein Konzert, eine Lesung, eine Ausstellung oder Ähnliches. Das Projekt mündet in eine singuläre, öffentliche Veranstaltung, kann jedoch auch die Konzeptions- und Probephase umfassen. Der Zuschuss kann 25% – in Ausnahmefällen bis zu 50% – der anrechnungsfähigen Gesamtausgaben betragen.

    Antragsberechtigt sind Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und sonstige Zusammenschlüsse, auch solche mit nicht fest gefügter Organisationsstruktur. Meldeadresse bzw. Sitz des/der Antragsstellers/ in muss in Mannheim liegen. Ein Rechtsanspruch auf Projektförderung besteht nicht.

    Zur Antragsstellung verwenden Sie bitte das entsprechende Formular und fügen diesem eine aussagekräftige Projektbeschreibung hinzu (Beispiel siehe unten). Bei größeren Projektvolumina (ab 20.000) freuen wir uns über eine detaillierte Projektkostenkalkulation, welche Einzelposten zur besseren Nachvollziehbarkeit weiter aufschlüsselt (Beispiel siehe unten).

  • Gastspiel Förderung

    Die Stadt Mannheim ist grundsätzlich an Auftritten Mannheimer Künstler außerhalb Mannheims und der Region interessiert. Bei Vorliegen eines besonderen städtischen Interesses können derartige Auftritte – beispielsweise im Rahmen des internationalen Kulturaustauschs oder bei Einladungen zu nationalen oder internationalen Festivals – durch einen Fahrt- (max. 50%) sowie Produktionskostenzuschuss (max. 20%) gefördert werden.

    Antragsberechtigt sind ausschließlich professionelle Künstlerinnen und Künstler. Grundsätzlich ausgeschlossen sind die kommunalen (Kultur) Einrichtungen, Amateure, Auszubildende und Klangkörper.

    Zur Antragsstellung verwenden Sie bitte das entsprechende Formular und fügen diesem eine aussagekräftige Projektbeschreibung hinzu (Beispiel siehe unten). Bei größeren Projektvolumina (> 3000 €) freuen wir uns über eine detaillierte Projektkostenkalkulation, welche Einzelposten zur besseren Nachvollziehbarkeit weiter aufschlüsselt (Beispiel siehe unten).

  • Konzeptionsförderung

    Die Konzeptionsförderung wurde für künstlerische Formate entwickelt, die einen besonderen Beitrag zu den strategischen Zielen der Stadt Mannheim leisten, die zeitgemäße Entwicklungen der Künste in Mannheim unterstützen und für die eine Einzelprojektförderung nicht angemessen ist. Mit der Konzeptionsförderung erhalten diese eine Chance zur Erprobung und können ihre Zukunftsfähigkeit unter Beweis stellen.

    Im Gegensatz zur Einzelprojektförderung zielt sie auf programmatische Reihen, die einen längeren Zeitraum umfassen, deren Aktivitäten aufeinander aufbauen, die das Potential zu Weiterentwicklung und Ausbau haben und eines oder mehrere der folgenden Kriterien aufweisen:

    • Entwicklung einer für Mannheim neuen Sparte,
    • Leistung kultureller Bildungsarbeit oder soziokultureller Arbeit,
    • Etablierung eines festen Ortes für interkulturelle Arbeit,
    • Bildung einer besonderen Kommunikationsplattform

    Der Zuschuss kann 25% – in Ausnahmefällen bis max. 50% – der anrechnungsfähigen Gesamtausgaben betragen.
    Antragsberechtigt sind Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und sonstige Zusammenschlüsse, auch solche mit nicht fest gefügter Organisationsstruktur. Meldeadresse bzw. Sitz des/ der Antragsstellers/ in muss in Mannheim liegen. Ein Rechtsanspruch auf Projektförderung besteht nicht.

    Zur Antragstellung verwenden Sie bitte das entsprechende Formular und fügen diesem eine aussagekräftige Projektbeschreibung (Beispiel siehe unten) sowie eine detaillierte Kostenkalkulation (Beispiel siehe unten) hinzu. Wir empfehlen, rechtzeitig vorab ein Beratungsgespräch mit dem/ der für die jeweilige Sparte verantwortlichen Mitarbeiter/ in zu vereinbaren.

  • Institutionelle Förderung

    Die Institutionelle Förderung richtet sich an Mannheimer Vereine und Kultureinrichtungen, die über Jahre hinweg kontinuierlich kulturelle Projekte und Veranstaltungen durchführen und dabei in besonderem Maße sowohl regionale wie überregionale Bedeutung erlangen. Sofern ein besonderes öffentliches Interesse an ihrem Wirken besteht, können diese zur teilweisen Deckung ihrer Betriebsausgaben einen Zuschuss erhalten.

    Über die Vergabe der Förderung entscheidet der Gemeinderat. Die Förderfähigkeit der Kulturinstitutionen wird alle fünf Jahre überprüft. Die nächste Förderperiode bezieht sich auf den Zeitraum 2020 – 2024. Der Gemeinderat entscheidet im Rahmen der Haushaltsberatungen alle zwei Jahre über die jeweilige Höhe der Förderung.

  • Wiederaufnahmeförderung für die Darstellenden Künste

    Ziel ist es, bestehende und erfolgreiche Produktionen Mannheimer Künstlerinnen und Künstler einem größeren Publikum in Mannheim zugänglich zu machen und die Entwicklung der Produktionen bzw. der Künstlerinnen und Künstler nachhaltiger zu fördern. Eine Wiederaufnahme umfasst die dafür notwendigen Probenzeiten bis zur ersten Wiederaufführung.

    Produktionen, deren Premiere in Mannheim stattfand und deren letzte Aufführung zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme mind. 3 und max. 24 Monate zurückliegt, können mit einem Zuschuss von 50 % zu den anrechnungsfähigen Gesamtkosten der Wiederaufnahme (ohne Aufführung) unterstützt werden.

    Antragsberechtigt sind Künstlerinnen und Künstler sowie Gruppen/ Ensembles mit Hauptwohnsitz in Mannheim bzw. Einrichtungen mit Sitz in Mannheim.

    Zur Antragstellung verwenden Sie bitte das entsprechende Formular und fügen diesem eine aussagekräftige Projektbeschreibung hinzu (Beispiel siehe unten). Bei größeren Projektvolumina (> 3000 €) freuen wir uns über eine detaillierte Projektkostenkalkulation, welche Einzelposten zur besseren Nachvollziehbarkeit weiter aufschlüsselt (Beispiel siehe unten).

  • Zuschüsse für Ateliers Bildender Künstler/ innen

    Das Kulturamt fördert bis zu zehn Ateliers Bildender Künster/ innen in Mannheim über einen Zeitraum von vier Jahren. Das Bewerbungsverfahren findet zum Ende der jeweiligen Förderperiode statt. Entsprechende Ausschreibungen werden unter anderem auf dieser Website sowie in unserem Newsletter bekannt gegeben.

    Bewerben können sich Bildende Künstlerinnen oder Künstler mit Lebensmittelpunkt in Mannheim und/ oder der Metropolregion Rhein-Neckar, die bereits in Mannheim ein Atelier haben oder in Mannheim ein Atelier mieten möchten.

    Die aktuelle Förderperiode läuft vom 01.07.2018 – 30.06.2022. Gefördert werden zur Zeit Manfred Binzer, Eva Gentner, Kathleen Knauer, Susanne Neiss, Marius Ohl, Christian Patruno, Claus Stolz, Tine Voecks, Myriam Holme und Hannah Zeller.

  • Zuschüsse für Proberäume Mannheimer Bands

    Das Kulturamt fördert bis zu sechs Proberaume Mannheimer Musiker/ innen über einen Zeitraum von zwei Jahren. Entsprechende Ausschreibungen werden unter anderem auf dieser Website sowie in unserem Newsletter bekannt gegeben.

    Bewerben können sich Bands mit eigenem Songrepertoir sowie Einzelmusiker, die im Rahmen verschiedener Ensembles einen wichtigen Beitrag zum öffentlichen Mannheimer Kulturleben leisten.

  • Bandbus

    Der Bandbus ist ein Service-Angebot des Kulturamtes in Kooperation mit Startup-Mannheim. Es richtet sich an Mannheimer Bands, die über die Stadtgrenzen hinaus zu Konzerten fahren und zu besonders günstigen Konditionen ein geräumiges Auto mieten möchten.

    Für mehr Informationen und Reservierungsanfragen kontaktieren Sie Frau Jasmin Seiberth von der Music Commission:
    Tel.: + 49 (0)621-397469-42
    Fax: + 49 (0)621-397469-44
    E-Mail: seiberth@startup-mannheim.de

  • Förderung von Publikationen

    Die Stadt Mannheim fördert nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel die Veröffentlichung künstlerischer Arbeiten. Dieses Instrument kommt schwerpunktmäßig zur Bezuschussung von Ausstellungs-Katalogen Mannheimer Künstler/ innen zum Einsatz, kann aber bei Vorliegen eines besonderen städtischen Interesses auch bei Audio-Produktionen, Buchveröffentlichungen o. Ä. Anwendung finden. Der Zuschuss ist auf eine Höhe von maximal 2.050 € limitiert.

    Antragsberechtigt sind Verfasser/ innen, die ihren ständigen Wohnsitz in Mannheim haben oder
    deren Arbeit Bezug zu Mannheim hat.

Bei Fragen nehmen Sie Kontakt zu den Ansprechpartnern der jeweiligen Sparte auf.