Drittmittel

Komplexe kulturelle Vorhaben mit hohem Finanzbedarf lassen sich mitunter nur durch einen gut durchdachten Fundraising-Mix realisieren. Neben Eigenanteil und kommunalen Zuschüssen sind es häufig Drittmittel, die über die Umsetzbarkeit eines Vorhabens entscheiden. Mögliche Förderer für die Freien Künste finden sich auf Landes- oder Bundesebene, aber auch im privaten Sektor in Form von Stiftungen, Sponsoren oder Spendern.

Einen Überblick über die Vielzahl der Angebote öffentlicher und privater Fördergeber in Deutschland geben zum Beispiel die Webseiten www.kulturfoerderung.org, www.kulturpreise.de und www.tanzfoerderung.de.

Im Folgenden finden Sie ausgewählte aktuelle Ausschreibungen potentieller Mittelgeber, die für die Freien Künste in Mannheim von besonderer Relevanz sind. Weiter unten erhalten Sie allgemeine Tipps zum Thema Fundraising und zur Antragsstellung.

Aktuelle Ausschreibungen

  • Projektförderung_ MWK Baden-Württemberg

    Projektförderung von Privattheatern

    DK
    Antragsfrist:
    31.01.2023

    Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert auch im Jahr 2023 wieder Projekte von professionellen Privattheatern. Im Fokus der eingereichten Anträge für Produktionen und Konzepte soll der künstlerische Aspekt stehen. Ausgenommen von der Förderung sind Konzepte und Projekte, die lediglich den laufenden Spielbetrieb unterstützen.

    Weitere Infos
  • Förderung_ MWK Baden-Württemberg

    Förderprogramme Jazz 2023

    M
    die unterschiedlichen Antragsfristen entnehmen Sie bitte der Webseite des MWK:
    31.01.2023

    Das Kunstministerium unterstützt auch im kommenden Jahr die Jazzlandschaft in Baden-Württemberg mit insgesamt 385.000 Euro. Mehrere Förderprogramme werden wieder neu aufgelegt. Mit ihnen werden nicht nur Auftritte von Jazzmusikerinnen und Jazzmusikern in Baden-Württemberg und darüber hinaus gefördert, sondern auch Jazz-Clubs sowie Jazz-Festivals. Die Antragsverfahren laufen.

    Die Anträge für die Jazzfestivalförderung sind an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst zu senden, die Anträge zu den übrigen Förderlinien nimmt der Jazzverband Baden-Württemberg entgegen.

    Förderprogrammen Jazz 2023

    • Ausschreibung BW Clubnight jazzahead 2023
    • Ausschreibung Clubförderung 2023
    • Ausschreibung Jazz-Export BW 2023
    • Ausschreibung Jazzfestivals 2023, Antragsformular
    • Ausschreibung Jazzfestivals 2023

    Details zu den einzelnen Förderprogrammen Jazz 2023 entnehmen Sie bitte der Webseite

    Weitere Infos
  • Sonstiges_ Initiative Musik u.a.

    Musikspielstätten: Green Culture Index BW

    M
    Bewerbungsfrist:
    15.02.2023

    In einem Kooperationsprojekt zwischen der Initiative Musik und der Thema1 GmbH unter Beteiligung des Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit und weiteren regionalen Partnerorganisationen werden ab Ende März 2023 zwölf Musikspielstätten in Baden-Württemberg dabei unterstützt, erstmals Klimabilanzen für ihren Betrieb zu erstellen.

    Das Pilotprojekt soll die Datenlage über klimawirksame und energieeffiziente Aktivitäten von Musikspielstätten verbessern, Maßnahmen zu deren Reduktion definieren und die Grundlage für verbesserte Rahmenbedingungen legen. Ziel ist die Schaffung von Kapazitäten, Kompetenzen und Strukturen zur Etablierung von „Green Culture“ Prozessen in der Kultur.

    Weitere Infos
  • Förderung_ Institut für Auslandsbeziehungen

    Ausstellungsförderung

    BK
    Bewerbungsschluss:
    31.01.2023

    Das Programm Ausstellungsförderung unterstützt internationale Ausstellungsprojekte in öffentlichen Museen, Kulturinstitutionen und Galerien im Ausland. Das Programm ist offen für zeitgenössische bildende Künstlerinnen und Künstler, die aus Deutschland sind oder seit mindestens fünf Jahren in Deutschland leben. Gefördert werden Einzel- und Gruppenausstellungen, die Beteiligung an einem internationalen Ausstellungsprojekt oder einer Biennale im Ausland.
    Es können Anträge gestellt werden für Einzelausstellungen und Teilnahmen an Gruppenausstellungen, wie bspw. Biennalen, die außerhalb von Deutschland stattfinden.

    Bewerbungsschluss für Projekte ab Juni 2023 ist der 31. Januar 2023, für Projekte ab Januar 2024 der 15. August 2023.

    Weitere Infos
  • Förderung_ BASF

    Tor 4 - 5. Runde

    S
    Anmeldefrist:
    28.02.2023

    Die Kulturförderung der BASF "Tor4" ermöglicht es, unkonventionelle Wege zu gehen oder auch Bestehendes neu zu denken. Dazu lädt Tor 4 jedes Jahr Kulturschaffende ein, Projekte zu einer Fragestellung zu entwickeln, die sich kritisch mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen und den Austausch in der Region stärken.

    Die aktuelle Fragestellung lautet: "Wie geht das neue WIR"?

    Das aktuelle Anmeldeverfahren für die 5. Runde wurde verändert.

    Talkrunden zur Tor4-Förderung finden am 7. und 16. Dezember 2022 sowie am 10.1.2023 jeweils online ab 18 Uhr statt. Die Einwahllinks sind auf der Webseite basf.com/tor4 zu finden.

    Mehr Informationen zum Anmeldeverfahren und weiteren FAQs:

    Weitere Infos
  • Preise_ Kulturpolitische Gesellschaft

    Kulturgestalten - Zukunftspreis für Kulturpolitik

    S
    Bewerbungsfrist:
    28.02.2023

    Die Kulturpolitische Gesellschaft e.V. vergibt zum zweiten Mal den kulturpolitischen Zukunftspreis KULTURGESTALTEN. Die erste Preisverleihung 2021 fand im Rahmen eines Zukunftsforum für Kulturpolitik statt. Der von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien geförderte Preis zeichnet alle zwei Jahre drei herausragende Praxisbeispiele zukunftsweisender Kulturpolitik in Deutschland aus. Die Bewerbungsphase für den mit 15.000 Euro dotierten Preis startet heute.

    In dieser Bewerbungsphase wird erstmals auch ein Einzelpersonenpreis verliehen, der visionäre kulturpolitische Praxis sichtbarmachen und auszeichnen soll.

    Weitere Infos
  • Förderung_ Aktion Mensch

    Förderaktion: #1BarriereWeniger

    S
    Bewerbungsfrist:
    28.02.2023

    Mit der Förderaktion #1BarriereWeniger unterstützt die Aktion Mensch Initiativen für mehr Barrierefreiheit. Unternehmen und öffentliche Institutionen können zusammen mit einem gemeinnützigen Projekt-Partner der Aktion Mensch bis zu 5.000 Euro für ein gemeinsames Projekt beantragen.

    Weitere Infos
  • Wettbewerb_ Ev. Presseverband Bayern

    Lagois Fotowettbewerb - Klimagerecht leben!

    BK
    Einsendeschluss:
    26.03.2023

    Der Lagois-Fotowettbewerb 2023 widmet sich dem Thema "Klimagerecht leben".

    Klimagerechtigkeit hat mit jedem von uns zu tun. Wir wissen alle, dass wir nicht achtlos mit unserem Planeten umgehen dürfen. Doch wie können wir soziale und ökologische Verantwortung leben? Die Umwelt schützen und nachhaltig mit Ressourcen umgehen? Gemeinsam etwas verändern, um den Bewohner*innen des Globalen Südens sowie den uns nachfolgenden Generationen zukunftsfähige Lebensbedingungen zu ermöglichen?

    Daten und Termine

    • Der Fotopreis wird in zwei Kategorien vergeben und richtet sich an Profifotografen sowie an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren.
    • Der Einsendeschluss für den Fotopreis ist der 26. März 2023.
    • Darüber hinaus vergibt die Jury ein Stipendium für ein Fotoprojekt, das noch nicht realisiert oder abgeschlossen ist. Der Einsendeschluss für das Stipendium ist der 15. Januar 2023.
    • Die besten Fotos werden in einer Wanderausstellung in ganz Deutschland präsentiert, außerdem erscheint ein Bildband zum Thema.
    Weitere Infos
  • Stipendium_ flausen+

    flausen+stipendium

    DK
    31.03.2023

    Vom 15.12.2022 bis zum 15.03.2023 können sich profesionelle Künstler:innen-Gruppen à 4 Personen aus dem Bereich der Darstellenden Künste für ein flausen+stipendium im Jahr 2024 bewerben. Eine Bewerbung ist online über das Bewerbungsformular auf der flausen+ Website möglich. Auf dieser Seite finden sich zudem alle weiteren gebündelten Informationen zu dem Forschungsstipendium.

    Was bietet das flausen+stipendium?

    • einen Arbeitsaufenthalt für vier Wochen für vier Personen an einem unserer Stipendien-Theater aus dem flausen+bundesnetzwerk
    • ein Unterhaltsgeld von 2.000,00 € pro Person für den Stipendien-Zeitraum
    • ein Forschungsbudget in Höhe von 500,00 € für Materialkosten
    • eine Wohnmöglichkeit vor Ort
    • Bühnennutzung während des gesamten Stipendiums (24h/ 7 Tage die Woche)
    • professionelle Prozessbegleitung durch eine:n Mentor:in
    • organisatorisch koordinierende und technische Beratung und dramaturgische Begleitung durch das gastgebende Theater
    • Vernetzung mit möglichen zukünftigen Spielstätten, Publika, Sponsoring, Kulturbüros und anderer Produktionsförderung

    Stipendienzeiträume: Die vierwöchigen Stipendien-Zeiträume finden abhängig von den Verfügbarkeiten in den Theatern statt. In der Regel liegen sie zwischen Mai und August. Stipendien-Theater: Die Stipendien-Theater für die Stipendien in 2024 werden bekanntgegeben, sobald sie feststehen.

    Ansprechpartner:innen des flausen+headquarters:

    Felix Worpenberg & Anne Seiler
    Mail: bewerbung@flausen.plus
    Tel.: 0441 9987 9622

    Weitere Infos
  • Preise_ MWK Baden-Württemberg

    Kleinkunstpreis 2023

    DK
    Bewerbungsschluss:
    31.03.2023

    Ob Stand-up Comedy, Zaubershow oder musikalisches Kabarett: Die Kleinkunst in Baden-Württemberg ist bunt und vielfältig und weiß zu begeistern. Auch 2023 werden herausragende Künstlerinnen und Künstler mit dem Kleinkunstpreis geehrt. Die Bewerbung um Deutschlands höchstdotierten Landespreis für Kleinkunst ist bis zum 31. März 2023 möglich.

    Seit 1986 zeichnet das Land - bundesweit einmalig – jährlich Künstlerinnen und Künstler mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg aus. Neben drei Hauptpreisen (jeweils 5.000 €) und einem Förderpreis (2.000 €) wird seit 2010 auch jährlich ein Ehrenpreis (5.000 €) vergeben.

    Weitere Infos
  • Sonstiges_ MWK Baden-Württemberg

    Impulsprogramm Kultur nach Corona

    S

    Überblick über das Förderprogramm "Kultur nach Corona" und zum "Masterplan Kultur BW" des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg:

    Mit dem mit 18,5 Millionen Euro dotierten Impuls­programm „Kultur nach Corona“ setzt das Kunstministerium Baden-Württemberg einen großen Arbeitsauftrag aus dem Koalitions­vertrag um. Das Programm richtet sich an Kultureinrichtungen, Kultur­schaf­fende, Musikerinnen und Musiker, Vereine und Verbände im Land. „Mit dem sechsteiligen Maßnahmenpaket richtet sich das Land zielgerichtet an die Kulturszene und Einrichtungen in Baden-Württemberg. Ich bin überzeugt, dass wir hier die richtigen Impulse für die Kultur setzen – wir haben unser Programm an den Bedarfen der Kulturschaffenden und -einrichtungen ausge­richtet“, so Kunstministerin Petra Olschowski.

    Mehr Informationen zu den einzelnen Programmen:

    Weitere Infos
  • Sonstiges_ Aktion Mensch

    Aktion Mensch

    S

    Die Aktion Mensch fördert Vorhaben von freien gemeinnützigen Einrichtungen und Organisationen für:

    • Menschen mit Behinderung
    • Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten
    • Kinder und Jugendliche bis 27 Jahre

    Dazu gibt es unterschiedliche Förderprogramme von Projekt- bis Investitionskostenzuschüssen.

    Recht niederschwellig ist die Förderaktion „Noch viel mehr vor“, bei der man bis zu 5.000 Euro pro Projekt für kleine lokale Angebote, die einen konkreten Beitrag zur Realisierung von Inklusion in unserer Gesellschaft leisten, beantragen kann. Das kann zum Beispiel ein Kinderkochkurs sein, ein Theaterprojekt von Menschen mit und ohne Behinderung, ein inklusives Sportangebot oder ein gemeinsames Sommerfest.

    Investitionsfördermöglichkeiten sind barrierefreie Aufzüge, breitere Türrahmen, der Bau einer Rampe, geräumige Küchen, die Installation einer Toilette für RollstuhlfahrerInnen, Leitsysteme für Menschen mit Seh- wie Lernbehinderungen. Der Eigenanteil sollte hier nicht unter 20 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten liegen.

    Weitere Infos
  • Förderung_ Kulturstiftung des Bundes

    Klima und Nachhaltigkeit

    S

    Um modellhaft Impulse zum Klimaschutz im Kulturbetrieb zu setzen, hat die Kulturstiftung des Bundes eine Reihe eigener Initiativprojekte ins Leben gerufen.

    Im Rahmen ihrer Zertifizierung durch das europäische Umweltmanagementsystem EMAS bringt die Kulturstiftung des Bundes seit 2012 lokal verankerte Rechercheprojekte zum Klimaschutz auf den Weg. Dabei entstehen Projekte, die die Mitarbeitenden der Stiftung einbeziehen und sich direkt vor Ort Themen wie Biodiversität widmen. Unter Umweltpolitik stellt die Kulturstiftung ihre Schritte auf dem Weg zu einer Klimaschutzpolitik vor. Die Stiftung fördert außerdem eine Vielzahl künstlerischer Projekte, die sich mit ökologischen Fragen befassen.

    Weitere Infos
  • Förderung_ Schering-Stiftung

    Förderung der Schering-Stiftung

    S

    Lebenswissenschaften, zeitgenössische Kunst, wissenschaftliche und kulturelle Bildung sind Bereiche, die die Schering Stiftung fördert. Sie strebt an, Raum für neue Ideen zu schaffen und Projekte an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst zu ermöglichen.

    Weitere Infos
  • Projektförderung_ Wüstenrot-Stiftung

    Projektförderung der Wüstenrot-Stiftung

    S
    Bewerbungsfristen 1.2., 1.4., 1.8., 1.11.:
    01.11.2022

    Als ausschließlich und unmittelbar gemeinnützig tätige Institution initiiert, konzipiert und realisiert die Wüstenrot Stiftung mit etwa 70% ihrer Mittel bundesweit eigene Stiftungsprojekte und vergibt mit den verbleibenden 30% finanzielle Förderungen für die Umsetzung herausragender Ideen und Projekte anderer Institutionen. Finanzielle Förderungen werden ausschließlich an inländische steuerbegünstigte Körperschaften und inländische Körperschaften des öffentlichen Rechts zur Verwendung für steuerbegünstigte Zwecke vergeben.

    Anträge können zu folgenden Terminen eingereicht werden: 1. Februar, 1. April, 1. August, 1. November

    Weitere Infos
  • Stipendium

    Global Forest Residenz

    BK

    Die Räumlichkeiten des ehemaligen Ateliers von Martin Kippenberger werden von Global Forest als Quartier der Künstlerresidenz Friedrichstraße 5a genutzt. Seit Mai 2019 bekommen nationale und internationale Künstler:innen im Rahmen eines finanzierten Residenz-Aufenthaltes die Möglichkeit ihre künstlerische Praxis zu vertiefen, neue Themen zu erschließen, vor Ort neue Arbeiten zu entwickeln und diese auszustellen bzw. zu präsentieren.

    Die Dauer der unserer Residenzen beträgt üblicherweise zwischen einem und drei Monaten. Den Künstler:innen stellt Global Forest jeweils eine kostenlose Unterbringung in der Friedrichstraße 5a sowie einen Arbeitsplatz im gemeinschaftlich genutzten Atelier zur Verfügung. Darüber hinaus sind die jeweiligen Konditionen für die Residenzen projektabhängig und können geringfügig variieren. Nach Möglichkeit erhält der/die Resident:in während des Aufenthalts ein monatliches Stipendium über 1000 €, kann über ein Produktionsbudget i.d.H.v. 500 € zur Realisierung des eingereichten Projekts verfügen und wir bezuschussen die An- und Abreise mit bis zu 300 €.

    Initiativbewerbungen mit konkretem, ortspezifisch ausgerichtetem Projektvorschlag können jederzeit eingereicht werden. Die Sichtung der Einreichungen erfolgt regelmäßig

    Weitere Infos

Die Drittmittelakquise in sechs Schritten…

Recherche potentieller Fördergeber/ innen

Zunächst gilt es, potentielle Mittelgeber/innen zu identifizieren. Verschiedene Plattformen und Verzeichnisse im Internet geben Auskunft über die allgemeine Förderlandschaft. Die Auswahl scheint zunächst überwältigend, aber natürlich müssen die eigenen Chancen mit Blick auf den Aufwand der Akquise jeweils gut abgewogen werden… Weiterlesen

Erstellen einer Projektbeschreibung

Das Herz jedes Antrags ist die Projektbeschreibung. Sie muss die Kernidee ihres Anliegens so anschaulich wie möglich vermitteln. Entscheidungsträger sehen sich häufig mit einer Flut von Anträgen konfrontiert und freuen sich über eine gut strukturierte und konzentrierte Darstellung… Weiterlesen

Erstellen einer Projektkostenkalkulation

Eine stimmige Projektkostenkalkulation berücksichtigt alle wesentlichen finanziellen Aspekte der Durchführung. Sie lässt nicht nur Rückschlüsse auf die Umsetzbarkeit des Projektes zu, sondern zeichnet anhand der einzelnen Kostenpunkte bereits ein Bild des Vorhabens… Weiterlesen

Antragstellung

Nach intensiver Vorbereitung erfolgt schließlich die Antragsstellung. Der korrekten Verwendung entsprechender Formulare und der Einhaltung der jeweiligen Fristen sollten Sie dabei größte Aufmerksamkeit schenken. Im Zweifel gilt es, lieber einmal zu viel bei der ausschreibenden Instanz nachzufragen… Weiterlesen

Abrechnung

Der Aufwand einer korrekten Abrechnung nach Projektabschluss wird häufig unterschätzt. Gerade Zuschüsse aus öffentlichen Fördertöpfen sind in der Regel mit strengen Abrechungsregularien verknüpft. Wer sich frühzeitig informiert und diese von vorne herein mitdenkt, kann sich später viel Zeit und Stress ersparen… Weiterlesen

Kontaktpflege

Einer der weichen Faktoren des Fundraisings, dem häufig zu wenig Beachtung geschenkt wird. Wer langfristig denkt, pflegt den Kontakt mit seinen Förderern, die häufig selbst ein hohes Interesse an der weiteren Entwicklung der von Ihnen unterstützen Projekten und Künstler/ innen haben.… Weiterlesen