Herzlich Willkommen auf der Website von ART UP.

Künstler:innen und Kulturschaffende der kommunalen Freien Szene Mannheims finden hier Informationen zu Weiterbildungsangeboten, Beratungs- und Fördertätigkeit des Kulturamtes der Stadt Mannheim. Darüber hinaus werden nützliche Informationen zu aktuellen Ausschreibungen weiterer potentieller Mittelgeber bereit gestellt.

Um keine Neuigkeiten zu verpassen und frühzeitig von Förderungsmöglichkeiten zu erfahren, melden Sie sich für den ART UP-Newsletter des Kulturamtes an!


NEWS: KUNST UND NACHHALTIGKEIT

In der Veranstaltungsreihe Kunst & Nachhaltigkeit präsentiert ART UP:

Mit Kunst die Welt retten // Impulsvortrag von Nicola Bramkamp am 29.11.2022
Kunst & Nachhaltigkeit

Weitere Informationen und Literaturempfehlungen zum Thema findet Ihr im Menü unter Weiterbildung


Aktuelles

  • Vortrag_ Kulturamt der Stadt Mannheim // Kunst & Nachhaltigkeit // 29.11.2022

    Mit Kunst die Welt retten Impulsvortrag von Nicola Bramkamp

    S
    19:00 Uhr EinTanzHaus:
    29.11.2022

    Für eine nachhaltige Gestaltung der Zukunft braucht es die Künste und ihre Vorstellungskraft! Denn: sie schaffen den Rahmen, in dem zukunftsfähiges Handeln entsteht. Mit der Reihe „Kunst & Nachhaltigkeit“ lädt das Kulturamt Mannheim dazu ein, über künstlerische und ästhetische Strategien nachhaltiger Entwicklung zu diskutieren.

    „Den Klimawandel erlebbar machen, stellt die Kunst vor eine ihrer spannendsten Herausforderungen“, betont Nicola Bramkamp, die 2014 die Initiative SAVE THE WORLD gründete. In ihrem Impulsvortrag „Mit Kunst die Welt retten“ fragt die Expertin für nachhaltiges Produzieren und Kuratieren: Wie kann die Kunst aktiv zur Überwindung der Klimakrise beitragen? Wo liegt ihre besondere Qualität und Veränderungskraft? Welche Narrative, kulturellen Erzählungen und Bilder können die Künste erzeugen, um die gesellschaftliche Transformation voranzutreiben?

    Nicola Bramkamp ist Dramaturgin, Kuratorin & Dozentin. 2014 gründete sie die Art meets Science Initiative SAVE THE WORLD, die weltweit globale Zukunftsfragen in Szene setzt. Als künstleri-sche Leiterin kuratierte sie z.B. 2017 & 2018 im Auftrag der Vereinten Nationen das Kulturpro-gramm zur Weltklimakonferenz (COP). 2022 veranstaltete und kuratierte sie das Augsburger Kli-mafestival „endlich“.

    Weiterlesen
  • Projektförderung_ Initiative Musik

    Internationale Tourförderung der Initiative Musik

    M
    Antragsfrist:
    30.11.2022

    Die Internationale Tourförderung unterstützt Musiker:innen und Bands mit einem Wohnsitz in Deutschland bei besonderen Auftritten im Ausland. Ziel ist es Künstler:innen damit den Markteintritt auf einem internationalen Musikmarkt zu erleichtern oder dabei zu helfen sich dort weiter zu etablieren.

    Für maximal 15 Auftritte, Supportshows, Auftritte bei Musikfestivals, Showcases oder in TV- und Hörfunksendungen kann ein finanzieller Zuschuss zu den Reise- und Marketingkosten gewährt werden. Der Fokus der Förderung liegt dabei auf absatzstarken Zielmärkten wie den USA, Japan, Südkorea, Australien sowie Europa – hier insbesondere Großbritannien, Frankreich, die Benelux-Staaten und die nordischen Länder. Der Antrag auf Internationale Tourförderung muss spätestens 5 Wochen vor dem ersten Auftritt eingegangen sein.

    Wichtig!!! Anträge für Touren, die im Januar 2023 stattfinden, müssen aufgrund der Feiertage bis 30. November bei uns eingegangen sein.

    Weitere Infos
  • Wettbewerb_ BASF

    Gemeinsam Neues Schaffen - BASF-Projektwettbewerb

    S
    30.11.2022

    Den BASF-Projektwettbewerb Gemeinsam Neues Schaffen (GNS) gibt es seit 2016 in der Metropolregion Rhein-Neckar.
    Ziel ist, gemeinnützige Organisationen aus verschiedensten Bereichen zu fördern, die gemeinsam eine Projektidee entwickeln und umsetzen.
    Die Kooperationsprojekte müssen zu den Förderschwerpunkten Integration und Teilhabe, Forschen und Entdecken oder Nachbar und Partner passen.

    Bewerbungszeitraum: 26. September bis 30. November 2022

    Informationen an Gewinner und Nicht-Gewinner: 13. bis 27. Januar 2023

    Workshop für Gewinnerinnen und Gewinner:
    11. Februar 2023

    Prämierungsgala: 24. März 2023

    Weitere Infos
  • Stipendium_ Werkleitz Gesellschaft e. V.

    EUROPEAN MEDIA ART PLATFORM (EMAP) RESIDENCIES

    BK
    Bewerbungsfrist:
    30.11.2022

    With the support of the European Union’s Creative Europe programme, for the next 2 years the European Media Art Platform expands its residency program to residencies in 16 countries. We offer residencies for artists, artist duos, collectives or other artistic collaborations working in the fields of digital art, media art, and bio-art. As a new feature to the EMAP residency programme we have introduced the "collaboration" component. Applicants are expected to include a proposal for a collaboration in their application. European artists, or collectives can apply with a project proposal for a residency of two months within March to October 2023.

    Weitere Infos
  • Sonstiges_ Zentrum für kulturelle Teilhabe

    Kurswechsel Kultur – Netzwerk. Richtung. Inklusion.

    S
    Bewerbungsfrist:
    01.12.2022

    Bei „Kurswechsel Kultur – Netzwerk. Richtung. Inklusion.“ werden neun Kultureinrichtungen über einen Zeitraum von 2,5 Jahren auf ihrem Weg zu mehr Inklusion begleitet. Die teilnehmenden Einrichtungen bauen ein Netzwerk für inklusive Arbeit in der Kultur auf. Darin bilden sie sich weiter, tauschen sich aus und entwickeln Ideen für mehr Inklusion in ihren Organisationen. Außerdem führen sie inklusive Projekte durch, um diese Ideen gleich in die Tat umzusetzen. Für die Umsetzung steht den Beteiligten ein Fördertopf zur Verfügung.

    Das Programm ist für alle Organisationen offen, die im Kulturbereich arbeiten und mehr Inklusion/Teilhabe erreichen möchten. Dies betrifft das Publikum, Künstler*innen und die Mitarbeitenden. Es möchte einen Anstoß geben und den Einrichtungen helfen eigene Ideen und Konzepte zu entwickeln sowie erste Projekte umzusetzen. Außerdem können sie sich austauschen und andere im Bereich Inklusion aktive Kultureinrichtungen kennenlernen. Das Netzwerk soll über die Projektlaufzeit hinaus weiter bestehen.

    Interessierte Kultureinrichtungen wie Museen, Theater, soziokulturelle Zentren, Bibliotheken, Kulturvereine usw. können sich bis zum 01. Dezember 2022 bewerben. Eine Jury wählt neun davon zur Teilnahme aus. Die teilnehmenden Einrichtungen bestimmen Mitarbeitende, die als Botschafter*innen für die Organisation aktiv im Netzwerk beteiligt sind und an den Netzwerktreffen teilnehmen.

    Infoveranstaltung zum Programm: 7. November, 16.00 – 17.00 Uhr (online).

    Weitere Informationen und Bewerbung

    Weitere Infos
  • Förderung_ Mannheimer Bündnis für ein Zusammenleben in Vielfalt

    Fördergelder für Kooperationsprojekte im Jahr 2023 – Zusammenleben in Vielfalt

    S
    Antragsfrist:
    20.12.2022

    Im Rahmen der lokalen Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ können für das Förderjahr 2023 ab sofort Anträge für Kooperationsprojekte (Vielfaltskooperationen und einander.Themeninseln) gestellt werden, die mit Bezug auf das „Mannheimer Bündnis für ein Zusammenleben in Vielfalt“ das Voneinander-Lernen und das Miteinander-Handeln der teilnehmenden Institutionen fördern.

    Netzwerkprojekt:
    Unter dem Begriff „einander.Themeninseln“ werden Fachkreise gefördert, die einen themenspezifischen Austausch und ein projektbezogenes Zusammenwirken der beteiligten Projektpartnerinnen und -partner gewährleisten.

    • Die maximale Förderhöhe pro Netzwerkprojekt/Antragstellung beträgt 20.000 Euro.

    Projektantrag:
    Außerdem können Anträge für Projekte gestellt werden (Vielfaltskooperationen), die auf Quartiersebene einen konkreten Beitrag zur Umsetzung der Mannheimer Erklärung leisten.

    • Hier beträgt die maximale Förderhöhe pro Projekt/Antragstellung 10.000 Euro.

    Die Koordinierungsstelle des Mannheimer Bündnisses ruft gemeinnützige Organisationen und Vereine auf, Projektvorschläge für Kooperationsprojekte einzureichen, um im Sinne der Mannheimer Erklärung das respektvolle Zusammenleben und die gleichberechtigte Teilhabe der hier lebenden Menschen zu fördern und/oder sich gegen merkmalsbezogene Diskriminierungen zu engagieren. Das Fördergebiet ist die Stadt Mannheim, das heißt die Zielgruppen der einzelnen Maßnahmen müssen in Mannheim verortet sein.
    - Die Antragsfrist ist der 20. Dezember 2022.

    Im Rahmen der Ausschreibung steht eine Gesamtfördersumme von rund 110.000 Euro für Projektlaufzeiten zwischen dem 1. Februar und 31. Dezember 2023 zur Verfügung. Ausschreibung sowie Antrag sind abrufbar unter www.mannheim.de/buendnis.

    Weitere Infos
  • Förderung_ Dachverband Tanz

    DIS-TANZ-START - Absolvent:innen-Förderung

    DK
    "first come, first serve":
    23.12.2022

    Die Absolvent:innen-Förderung DIS-TANZ-START des Dachverband Tanz Deutschland fördert zusätzliche, sozialversicherungspflichtige Anstellungen von Tänzer*innen in Ensembles von in der Regel mindestens sechs Monaten. Die Vorhaben müssen dabei spätestens am 30. Juni, im Ausnahmenfall am 31. Juli 2023 enden.

    Um kurzfristig weitere Anstellungen/Teilspielzeitverträge ermöglichen zu können, werden aus diesem Grund Online-Förderanträge nur noch bis zum 23. Dezember 2022 entgegengenommen. Solange Fördermittel vorhanden sind, gilt der Grundsatz ‚first come, first serve‘.

    Einen besonderen Service bietet das Programm durch die Vermittlung von Bewerbungsunterlagen der Tänzer:innen an interessierte Ensembles. Außerdem werden Listen und ausgewählte Informationen der registrierten Tänzer:innen und Ensembles zur besseren Vernetzung und gegenseitiger Kontaktaufnahme zur Verfügung gestellt.

    Das begleitende Qualifizierungsprogramm bestehend aus Weiterbildungsveranstaltungen und On Demand-Angeboten wird für alle registrierten Tänzer:innen bis Ende 2023 fortgesetzt. Interessierte Absolvent*innen und Studierende, die voraussichtlich im Sommer 2023 ihre Ausbildung abschließen werden, können den Registrierungsantrag hierfür noch bis zum 31. August 2023 abschicken.

    Weitere Informationen zu den Fördergrundsätzen und zum Qualifizierungsprogramm sowie Wissens-wertes zu den Antragsformularen

    Weitere Infos
  • Förderung_ Fonds Darstellende Künste

    #TakeHeart Residenzförderung

    DK
    Bewerbungsfrist:
    15.01.2023

    Mit #TakeHeart setzt der Fonds Darstellende Künste im Rahmen von NEUSTART KULTUR – dem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanzierten Rettungs- und Zukunftspaket für den Kultur- und Medienbereich – seine umfassenden Fördermaßnahmen fort. Ziel der neuen Programmlinien ist es, die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Kulturbereich abzumildern, den Wiederbeginn kulturellen Lebens in Deutschland zu befördern, Künstler*innen Planungssicherheit und zugleich neue zukunftsweisende Perspektiven für die Entwicklung der Freien Darstellenden Künste zu ermöglichen.

    #TakeHaert Residenzförderung

    Was wird gefördert?
    ergebnisoffene Vorhaben wie Recherchen, Labore und Konzeptionen in Verbindung mit einer Spielstätte des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, des flausen+bundesnetzwerkes oder dem Netzwerk Freier Theater.

    Wer wird gefördert?
    Künstlerinnen/-gruppen und Kuratorinnen der Freien Darstellenden, die in Verbindung mit einer der Spielstätten des Bündnis internationaler Produktionshäuser (BiP), des flausen+bundesnetzwerks oder des Netzwerks Freier Theater (NFT) stehen.

    Weitere Infos
  • Förderung_ Fonds Darstellende Künste

    #TakeHeart Rechercheförderung

    DK
    Bewerbungsfrist:
    15.01.2023

    Mit #TakeHeart setzt der Fonds Darstellende Künste im Rahmen von NEUSTART KULTUR – dem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanzierten Rettungs- und Zukunftspaket für den Kultur- und Medienbereich – seine umfassenden Fördermaßnahmen fort. Ziel der neuen Programmlinien ist es, die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Kulturbereich abzumildern, den Wiederbeginn kulturellen Lebens in Deutschland zu befördern, Künstler*innen Planungssicherheit und zugleich neue zukunftsweisende Perspektiven für die Entwicklung der Freien Darstellenden Künste zu ermöglichen.

    #TakeHaert Rechercheförderung

    Was wird gefördert?
    ergebnisoffene Recherchen und konzeptionelle Entwicklungen künstlerischer Vorhaben, sowie Vorhaben, die der künstlerischen Qualifizierung dienen

    Wer wird gefördert?
    professionell arbeitende Einzelkünstlerinnen und Kuratorinnen der Freien Darstellenden Künste, die seit drei Jahren nachweislich kontinuierlich professionell tätig sind

    Weiterlesen
  • Förderung_ Baden-Württemberg Stiftung

    Kunst- und Kulturförderung

    S
    Antragsfrist:
    15.01.2023

    Die Pflege und Bewahrung der Kunst- und Kulturlandschaft gehört zu einer lebenswerten Gesellschaft. Aus diesem Grund fördert die Baden-Württemberg Stiftung gemeinnützige, innovative Projekte aus dem Kunst- und Kulturbereich durch ihren Kulturfonds. Die Bandbreite der Projekte ist groß: sie reicht von Konzerten und bedeutenden Theaterproduktionen bis hin zu hochkarätigen Ausstellungsvorhaben.

    Die Entscheidung über eine mögliche Förderung von Projekten aus dem kulturellen Bereich wird vom Kulturunterausschuss der Baden-Württemberg Stiftung getroffen, der in der Regel im Frühjahr, im Sommer und im Herbst tagt.

    Anträge, die in der Kulturunterausschusssitzung im Frühjahr 2023 beraten werden sollen, müssen bis zum 15. Januar 2023 bei der Baden-Württemberg Stiftung eingegangen sein. Die Entscheidung über eine mögliche Förderung steht voraussichtlich im März fest. Projekte, die vorher beginnen, können leider nicht berücksichtigt werden.

    Anträge aus dem Kunst- und Kulturbereich können formlos an die Stiftung gerichtet werden.

    Weitere Infos
  • Förderung_ BASF

    Tor 4 - 5. Runde

    S
    Anmeldefrist:
    28.02.2023

    Die Kulturförderung der BASF "Tor4" ermöglicht es, unkonventionelle Wege zu gehen oder auch Bestehendes neu zu denken. Dazu lädt Tor 4 jedes Jahr Kulturschaffende ein, Projekte zu einer Fragestellung zu entwickeln, die sich kritisch mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen und den Austausch in der Region stärken.

    Die aktuelle Fragestellung lautet: "Wie geht das neue WIR"?

    Das aktuelle Anmeldeverfahren für die 5. Runde wurde verändert.

    Talkrunden zur Tor4-Förderung finden am 7. und 16. Dezember 2022 sowie am 10.1.2023 jeweils online ab 18 Uhr statt. Die Einwahllinks sind auf der Webseite basf.com/tor4 zu finden.

    Mehr Informationen zum Anmeldeverfahren und weiteren FAQs:

    Weitere Infos
  • Förderung_ Aktion Mensch

    Förderaktion: #1BarriereWeniger

    S
    Bewerbungsfrist:
    28.02.2023

    Mit der Förderaktion #1BarriereWeniger unterstützt die Aktion Mensch Initiativen für mehr Barrierefreiheit. Unternehmen und öffentliche Institutionen können zusammen mit einem gemeinnützigen Projekt-Partner der Aktion Mensch bis zu 5.000 Euro für ein gemeinsames Projekt beantragen.

    Weitere Infos