Herzlich Willkommen auf der Website von ART UP.

Künstler:innen und Kulturschaffende der kommunalen Freien Szene Mannheims finden hier Informationen zu Weiterbildungsangeboten, Beratungs- und Fördertätigkeit des Kulturamtes der Stadt Mannheim. Darüber hinaus werden nützliche Informationen zu aktuellen Ausschreibungen weiterer potentieller Mittelgeber bereit gestellt.

Um keine Neuigkeiten zu verpassen und frühzeitig von Förderungsmöglichkeiten zu erfahren, melden Sie sich für den ART UP-Newsletter des Kulturamtes an!

Informationen für Künstler:innen, Kulturschaffende und Veranstalter:innen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie
Wir haben für Sie einen Überblick zu aktuellen Entwicklungen sowie zu Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen des Bundes und des Landes Baden-Württemberg sowie zu ergänzenden Hilfsprogrammen der Stadt Mannheim zusammengestellt.

Aktuelles

  • Sonstiges_ Kulturamt Mannheim

    ART UP live! - Infrastruktur für Streaming Veranstaltungen

    S
    Open Call / 3. Runde:
    13.06.2021

    Seit Beginn der Pandemie hat die Live-Übertragung („Streaming“) von Kulturveranstaltungen im Internet massiv an Bedeutung gewonnen. Mit dem Programm „ART UP live“ stellt das Kulturamt der Stadt Mannheim ab sofort die komplette Infrastruktur für derartige Vorhaben zur Verfügung: Eine Bühne samt Beleuchtung, umfangreiche Ton- und Videotechnik, Internetverbindung und Hosting-Service – bedient von erfahrenem technischen Personal. Als „mobile“ Variante lässt sich die Infrastruktur bei Bedarf auch an anderen Orten nutzen, beispielsweise in eigenen Räumlichkeiten.

    Weitere Infos
  • Stipendium_ Kulturamt Mannheim // 01.07.2021

    #ARTUP-Projektstipendium

    S
    Antragsfrist:
    15.06.2021

    Die Stadt Mannheim vergibt nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel inhaltlich-explorative Stipendien für professionelle freischaffende Mannheimer Künstler*innen.

    Förderzeitraum: 1.7.2021 – 30.9.2021
    Antragsfrist: 15. Juni 2021, 17 Uhr

    Zur Erhaltung und Stärkung der vielgestaltigen freien Kunstszene der Stadt ruft das Kulturamt Mannheim mit dem #ARTUP-Projektstipendium ein produktionsunabhängiges Förderprogramm für professionelle, frei produzierende Künstler*innen ins Leben.

    Das #ARTUP-Projektstipendium ist eine Erweiterung des bestehenden Förderprogramms für Künstlerinnen in Mannheim und ermöglicht eine honorierte künstlerische Tätigkeit auch unter derzeitig geltenden Einschränkungen während der Corona-Pandemie. Im Rahmen des Stipendiums bekommen Künstlerinnen die Gelegenheit, Projekte konzeptionell vor- oder nachzubereiten. Mit dieser Maßnahme möchte das Kulturamt der Stadt Mannheim die freie Szene stärken und einen Beitrag zur lebendigen und vielfältigen Kulturszene leisten.

    Die Projektstipendien sind spartenoffen, inhaltliche oder programmatische Vorgaben werden nicht gemacht.

    Das #ARTUP-Projektstipendium umfasst einen pauschalen Betrag in Höhe von 2.500,00 EUR pro Vorhaben. Das Kulturamt Mannheim vergibt im Förderzeitraum bis zu 10 Stipendien.

    Weitere Infos
  • Sonstiges_ Kulturamt Mannheim // 22.06.2021

    Umgang mit Steuer und Finanzamt Online Seminar für selbstständige Künstler:innen in zwei Teilen mit Alexa Jünkering

    S
    Anmeldefrist:
    20.06.2021

    Auch als selbstständige:r Künstler:in sind Sie mit dem Thema Steuern beschäftigt und haben (immer wieder) Kontakt mit dem Finanzamt. Ob steuerliche Erfassung, Meldung der Umsatzsteuer, Steuervorauszahlungen oder die jährlichen Steuererklärungen, wenn Sie im Grundsatz verstehen, worum es geht und wie die Abläufe sind, fällt Ihnen der Umgang mit Steuern und Finanzamt leichter.

    Weiterlesen
  • Beratung_ Selbstständigkeit / Pressearbeit / Fundraising / textspezifisches Schreiben

    ART UP Coaching // Expert*innengespräch in Einzelberatungen - I/2021

    S
    Anmeldefrist:
    20.06.2021

    Seit 2019 bietet das Kulturamt Mannheim zu verschiedenen Themen Einzelberatungen für Künstler:innen mit ausgewählten Expert:innen an, die rege genutzt wurden. Anhand von selbst ausgewählten Projekten, Veranstaltungen und spezifischen Fragestellungen erarbeiten Künstler:innen und Kulturschaffende gemeinsam mit Expert:innen individuelle und passgenaue Lösungsansätze - Themenbezogen zu Ihren je spezifischen Fragestellungen.

    Weiterlesen
  • Sonstiges_ Dachverband Tanz / Diehl+Ritter

    Tanzpakt - Stadt Land Bund

    DK
    Antragsschluss:
    20.08.2021

    FÖRDERSCHWERPUNKTE TANZPAKT STADT-LAND-BUND

    TANZPAKT Stadt-Land-Bund ist ein Programm zur Exzellenzförderung im Tanz, das sich an etablierte Künstler:innen, Ensembles und Produktionsstrukturen mit internationaler Ausstrahlung richtet. Darüber hinaus sollen national herausragende und innovative Entwicklungskonzepte unterstützt werden.
    Ziel ist die Umsetzung von substantiellen Projekten, die zur künstlerischen wie strukturellen Weiterentwicklung, Stärkung und Profilierung der Kunstform Tanz in Deutschland beitragen.

    Für die mehrjährige Förderung gilt in der Regel das Prinzip der Zusätzlichkeit. Dies bezieht sich sowohl auf die Projektinhalte - Erschließung neuer Arbeitsfelder bzw. qualitative Weiterentwicklung bestehender Aktivitäten - als auch auf die Finanzierung. Grundsätzlich sollen Antragsteller, die bereits eine Förderung erhalten, zusätzliche öffentliche Mittel für ihr Projekt generieren. Wesentlich für die Förderung sind die Qualität und Realisierbarkeit des eingereichten Projekts sowie seine Relevanz für die Ziele des Förderprogramms.

    Weitere Infos
  • Förderung_ Deutsche Theatertechnische Gesellschaft:

    Förderprogramm für Live-Kultur - Wort, Varieté, Kleinkunst

    S
    Antragsfrist:
    31.12.2021

    Deutsche Theatertechnische Gesellschaft: Förderprogramm LIVE KULTUR

    Mit insgesamt 40 Millionen Euro aus dem Programm NEUSTART KULTUR, unterstützt der Bund künftig auch Veranstalter:innen im Bereich Wort, Varieté und Kleinkunst. Unter dem Motto LIVE KULTUR können ab 5. Mai 2021 bis zu 200.000 Euro beantragt werden. Gegenstand der Förderung sind in Deutschland stattfindende, live dargebotene Kulturveranstaltungen, bei denen Wort, Varieté und Kleinkunst im Vordergrund der Darbietung stehen. Vor Antragstellung können individuelle Beratungstermine vereinbart werden.

    Das Wichtigste zum Förderprogramm im Überblick:

    • Die Fördersumme beträgt bis zu 80 Prozent der Gesamtausgaben
      Die Förderung erfolgt einmalig, projektbezogen und im Rahmen einer Festbetragsfinanzierung
      Antragsberechtigt sind Veranstalter*innen von Live-Kulturveranstaltungen oder Veranstaltungsreihen im Bereich Wort, Varieté und Kleinkunst mit überregionaler Bedeutung

    • Die Förderhöhe muss mindestens einen Umfang von 10.000 Euro haben

    • Gefördert werden Maßnahmen, die bis zum 31. Dezember 2022 umgesetzt werden

    • Projektbezogene Investitionen in technisches Equipment sind förderfähig, sie dürfen jedoch nicht mehr als 15 Prozent der Gesamtausgaben ausmachen

    • Komplementärförderungen mit anderen Förderprogrammen des Bundes sind möglich

    Weitere Infos